Offene Systemarchitektur – ohne Kompromisse in der Sicherheit

Offene Systemarchitektur – ohne Kompromisse in der Sicherheit

von 25. Januar 2017

Sich Neuen Technologien öffnen, aber bei der Sicherheit keine Kompromisse machen.

Dr. Krauss, BASF, sagt noch viel mehr in seinem Interview über NAMUR Open Architecture auf der NAMUR-Hauptsitzung 2016. Trotzdem bringt die Aussage es auf den Punkt. Mit der NAMUR Open Architecture (NOA) werden hier zurzeit neue Anforderungen  an die Architektur von Automatisierungssystemen diskutiert.

Ganzes Statement von Dr. Krauss ansehen!

Yokogawas Version einer offenen Architektur

Dr. Helget, MD Deutschland, hat in der Keynote „Lösungen zur Optimierung in der globalen Prozessindustrie“ Yokogawas Vision einer offenen Architektur bereits vorgestellt.

Keynote-Slide: Offene Architektur – flexibel und zukunftssicher

Keynote-Slide: Offene Architektur – flexibel und zukunftssicher


Keynote-Ausschnitt ansehen!

Der Anfang ist gemacht

Den ersten Schritt hin zu einer offenen Architektur ist Yokogawa bereits gegangen. Mit der im September 2016 vorgestellten Version 2 der Unified Gateway Station (UGS2) kommt diese ohne die bisher benötigte systemeigene VNet/IP Schnittstellenkarte aus und nutzt stattdessen Standard Ethernet Technologien.

Unified Gateway Station 2: Fremdsysteme lassen sich über eine Vielzahl von Schnittstellenprotokollen nahtlos in das Prozessleitsystem  integrieren.

Unified Gateway Station 2: Fremdsysteme lassen sich über eine Vielzahl von Schnittstellenprotokollen nahtlos in das Prozessleitsystem  integrieren.

Sicherheit geht vor

Bei der Sicherheit werden durch den Einsatz der VNet/IP-Technologie nach IEC 62405 keine Kompromisse gemacht. Neben der Vielzahl der unterstützten Kommunikationsprotokolle (OPC, Modbus, Ethernet/IP und andere) sind vor allem die Leistungsparameter beachtlich:

  • Redundanz*
  • Onlinefähigkeit
  • nahtlosen Umschaltzeit von unter 1 Sekunde*
  • 256 Fremdsysteme/UGS
  • 16 OPC-Server/UGS
  • 600.000 Datenpunkte/UGS
  • 450.000 Kommunikationsdatenpunkte/UGS
  • Durchsatzrate von 6.400 Daten/sec.

*Einsatz von 2 UGS

Oder erfahren Sie mehr zu Yokogawas Systemstruktur hier.

Oder schreiben Sie Ihre Meinung zu dem Thema in die Kommentare. Ich freue mich über den Austausch.

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Noch keine Kommentare

Seien Sie der Erste, der ein Kommentar schreibt.

Ihre Daten sind sicher!Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Es werden keine Daten mit Dritten geteilt.