Artikel von Fatma Evren

Smart Maintenance – Künstliche-Intelligenz-Technologien verfeinern elegant alle Bereiche der Wertschöpfungskette im Unternehmen

Die ideale Lösung wird durch die taktische Kombination aus Smart Manufacturing und Smart Maintenance erreicht. Mithilfe von cleveren, innovativen Technologien wie zum Beispiel smarten Sensoren, Edge Computing, Big Data und künstlicher Intelligenz (KI, Englisch: Artificial Intelligence oder AI) wird sichergestellt, dass alle Assets in der Produktion mit einhundertprozentiger Effizienz arbeiten.  Mittlerweile werden beispielsweise Assets mit industrietauglichen smarten Sensoren wie dem Sushi Sensor zur Datenerfassung ausgestattet. Diese IIoT-Sensoren übertragen die Daten an computergestützte Instandhaltungsmanagementsysteme. Diese Systeme eruieren mittels erweiterter Analysemöglichkeiten wie KI oder cloudbasiertem Machine Learning den kompletten Daten-Pool, um am Ende in Echtzeit Ergebnisse zu liefern, die jederzeit von einem Smart Device abrufbar sind. Somit können Anomalien schnell erkannt und den entsprechenden Mitarbeitern augenblicklich mitgeteilt werden. Die Aufgaben von Smart Maintenance sind unter anderem. die Überwachung und das Wissen um den Zustand der Assets. Dazu kommen die dezidierte Planung der Wartung und die Verbesserung der Leistung sowie die Effektivität der Ressourcen. 

Weiterlesen

Secured Remote Services – Ihre Anlage aus der Ferne beobachten, warten und steuern

Remote – unsere neue Arbeitswelt. Ein perfektes Teamplay von Mensch und smarten Technologien! Es ermöglicht uns simpel, unsere Arbeit komfortabel, secure und ortsunabhängig in Echtzeit über Netzwerke und multimediale Kommunikation zu erledigen. So können Sie über Secured Remote Services mit Hilfe von digitalen Lösungen den kompletten Anlagenpark komfortabel aus der Ferne beobachten – Wartung und Steuerung inklusive. Welche spannenden Möglichkeiten Secured Remote Services bieten, können Sie auch in unserem kostenlosen Webinar erfahren. Schauen Sie doch mal vorbei.

Weiterlesen

Zeitgemäß kommunizieren – Remote Communication: Arbeitswelt 4.0

Anlagen sowie Arbeitsprozesse gewinnen in der Industrie zunehmend an Komplexität und fordern von Service- und Instandhaltungsmitarbeitern ein sehr umfangreiches Wissen. Im Zuge der Produktentwicklung entstehen zunehmend intelligente Konzepte. Diese sollen dabei helfen, Service- und Instandhaltungsmitarbeiter unter Zuhilfenahme von „smarten Technologien“ – konkret mit mobilen Geräten – bei komplexen Arbeitsabläufen durch einen Experten aus der Ferne zu unterstützen. Auftretende Probleme können mittels dieser „smarten Technologien“ in Form von multimodalen Informationen – also Filmen, Grafiken, Bildern oder Erläuterungen – situationsangepasst sehr schnell an einen anderen Standort dieser Erde übermittelt werden. Die Rede ist von Remote Communication.

Weiterlesen

Wirkungspotenzial des Industrial Internet of Things: Smart Maintenance

Die Anforderungen an eine erfolgreiche Implementierung eines solchen Smart-Maintenance-Konzeptes sind im Vergleich zu einer konventionellen Wartung höher. Die dazugehörigen Steuerungen sowie Analysen dementsprechend komplexer und funktionsreicher. Yokogawa kombiniert mit starken Partnern ganz im Sinne unseres Leitgedankens ‚Co-innovating tommorowTM , essenzielle Industrie 4.0-Technologien und liefert somit die IIoT-Plattform, um die Anlageneffizienz zu steigern. Angefangen vom Sensor über die Datenanalytik bis hin zu den Dashboards und Schulungen des Personals: alles aus einer Hand. Sie sind an der Digitalisierung der Predictive Maintenance interessiert und möchten mehr über dieses Thema erfahren, um Ihre Produktivität zu steigern und Kosten zu sparen? Dann besuchen Sie uns auf der PUMPS & VALVES in Dortmund vom 12. – 13. Februar 2020.

Weiterlesen

Fatih Denizdas, Head of Automation Cyber Security: “Cyber Security ist ein wirtschaftlicher Erfolgsgarant”

Fatih Denizdas, Head of Automation Cyber Security bei Yokogawa Deutschland, verfügt über 25 Jahre IT- und OT-Expertise mit Schwerpunkt auf weltweiten Cyber Security-Projekten. Seit Oktober 2019 leitet er die Automation Cyber Security Abteilung in Deutschland. Als zertifizierter Global Industrial Cyber Security Professional, kurz (GICSP), und Certified Ethical Hacker (CEH) beherrscht er souverän die umfangreichen und sich stetig im Wandel befindenden Security-Instrumentarien. Zudem verfügt er über die Zertifizierungen als Cisco Security Expert,  Microsoft Professional und Virtualization Hyper-V | Vmware. Nun nahm sich Denizdas Zeit für ein Gespräch.

Weiterlesen

Ökosysteme – Neue Geschäftsmodelle: Wichtig für die Disruptionsstrategie

Industrie 4.0 beschreibt einen grundlegenden Innovations- und Transformationsprozess industrieller Wertschöpfung. Leitmotive dieses Wandels sind neue Formen des Wirtschaftens und Arbeitens in globalen, digitalen Ökosystemen. Industrie 4.0 ist im Geschäftsleben und den Medien derzeit Gesprächsthema Nummer eins. Doch nicht nur die digitale Revolution im industriellen Bereich schreitet immer weiter voran. Auch alle anderen Sektoren wie der Gesundheitsbereich entwickeln sich ebenso konsequent wie drastisch weiter. Mit dem Begriff „Healthcare 4.0“  spielen folgerichtig derzeit viele. Wir sehen in den Medien das Aufkommen einiger innovativer Trends, die dem Gesundheitswesen und natürlich uns als Anwendern zugutekommen.

Weiterlesen

FIDO: Auf wie vielen Nutzerkonten verteilen Sie Ihre digitale Identität?

Wie registrieren und loggen Sie sich derzeit für Internet- / Webdienste ein? Nutzen Sie ein Passwort, das mindestens die Komplexitätsvoraussetzungen erfüllt – Stichwort: die goldenen Passwortregeln. Oder nutzen Sie bereits FIDO-Key? FIDO bedeutet ausgeschrieben „Fast IDentity Online“.

Weiterlesen

Konvergenz & Security von OT-IT – Wegbereitende Industrial-Network-Security-Lösungen für den Einsatz von Schlüsseltechnologien

Unser neuer dreiteiliger Blog-Artikel beschäftigt sich mit dem Thema „Converging and Securing OT-IT – Enabling Industrial Network Security Solutions for Use with Key Technologies“. Lesen Sie hier den ersten Teil, bevor sich der zweite und dritte Teil unter anderem mit der einfachen Visualisierung der bestehenden Anlagennetzarchitektur, der Kundenzufriedenheit und einem Interview mit Projektleiter Hideyuki Nakaya (Electricity Section des Facilities Department) und Satoshi Ikawa (General Affairs Section) beschäftigt.

Weiterlesen

Sushi-Sensoren: die Smart Health Gadgets für die Prozessindustrie

Smart Health ist ein Thema, das im Zuge der digitalen Transformation immer mehr an Bedeutsamkeit gewinnt. Rund um digitale Gesundheitsofferten, aber auch im Bereich der medizinischen und medizintechnischen Forschung und Entwicklung hat sich ein sehr lebhafter und zukunftsträchtiger Markt entwickelt. Experten aus Politik, Medizin und Wirtschaft gehen davon aus, dass Smart Health, Big Data und künstliche Intelligenz die medizinische Versorgung optimieren und gleichzeitig zu massiven Einsparungen im Gesundheitswesen beitragen werden. Nehmen wir dieses Beispiel und übertragen es von der Gesundheit auf die Industrie: Eine präventive Wartung senkt Kosten – und noch viel mehr.

Weiterlesen

Entscheidende Basic-Maßnahmen zur Sicherstellung der Unternehmensresilienz (2/2)

Nachdem im ersten Teil des Blog-Artikels „Entscheidende Basic-Maßnahmen zur Sicherstellung der Unternehmensresilienz“ die Kernaufgaben der Business Impact Analyse (BIA) und die Grundlagen für die Resilienz via Identity- und Access-Management (IAM) im Fokus standen, folgt nun der zweite Teil. Hier sollen die Kernaufgaben bis hin zu Vorzügen des Identity- und Access-Managements thematisiert werden.

Weiterlesen