Plant Performance

…den Königsweg finden und beschreiten.
Das ist kurz und knapp. Wenn Sie mehr erfahren möchten, schauen Sie ab KW 21 vorbei!

 

Assistenzsysteme – 4. Wissen bewahren und sicher “fahren”

Wie wir festgestellt haben, zielen alle diese Assistenzsysteme darauf ab, uns bei bestimmten Tätigkeiten zu unterstützen. Dies geschieht z.B. dadurch, dass sie für uns eine große Anzahl von Variablen gleichzeitig erfassen, auswerten und uns mit dem richtigen aktuellen Sollwert versorgen. Oder sie nehmen uns z.B. ab, permanent auf kleine Änderungen reagieren zu müssen, um die Anlage stabil zu halten. Dies alles mit dem Gedanken im Hinterkopf, die Effizienz, Sicherheit und Verfügbarkeit der Produktion zu steigern.
Unser heutiges Assistenzsystem ist etwas anders. Es ist mehr wie ein “elektronischer Fahrlehrer”, der mir, nicht nur bei kniffligen Situationen, immer mit seiner Erfahrung zur Seite steht und mich sicher hindurchführt. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Fahrassistenzsystem.

Weiterlesen

Wie ein Mehrwert von NOA für die Prozessanalytik aussehen kann

Wenn es um NOA geht, wird viel über das Verlassen der klassischen Automatisierungspyramide und die daraus folgenden Konsequenzen gesprochen, insbesondere bei der (Daten-)Sicherheit. Dass diese sichergestellt werden muss, steht außer Frage. Viele Initiativen sind dazu unterwegs. In diesem Blog-Artikel soll aufgezeigt werden, warum sich diese Anstrengungen lohnen. Als Beispiel dient hier der PAT-Demonstrator, welcher auf der NAMUR-Hauptversammlung 2018 vorgestellt wurde.

Weiterlesen

Assistenzsysteme 3 – “Wegweiser” & “Vorausschauer”

Geht das? Gibt es das? Sicher haben sich sowohl Betriebs-/Produktionsleiter oder aber auch Anlagenfahrer schon diese Fragen gestellt. Um konkreter zu werden: Sie, als Betriebs-/Produktionsleiter haben erfahrene Anlagenfahrer und Sie wissen, dass Sie sich gut um Ihre Regelung und Alarmstrategie gekümmert haben. Auch die funktionale Sicherheit ist auf dem aktuellen Stand. Da lassen Sie nichts anbrennen. Trotzdem treibt Sie etwas um: So stabil und sicher Ihre Anlage auch fährt, Sie wissen nicht so recht, wie effizient sie fährt. Ist nicht noch das berühmte “Quäntchen” mehr drin?
Oder versetzen wir uns in Sie als Anlagenfahrer: Sie fahren Ihre Anlage seit Jahren und kennen sich gut mit ihr aus. Von Zeit zu Zeit macht sie dann doch ihre “Sperenzchen” und Sie wissen nicht, woran es liegt. Obwohl Sie sich an den erlaubten Temperaturschritt im Reaktor halten, ist er kurz davor durchzugehen bzw. er geht durch. So eine Art “Frühwarnsystem” wäre hierfür schon richtig praktisch. Dieses läuft in Echtzeit mit und warnt Sie rechtzeitig vorab davor, dass etwas schief laufen wird. Dann haben Sie noch genügend Zeit, um entsprechend zu reagieren. So etwas wie eine “Prozess Kristallkugel” wäre gut. Aber: Gibt es das?

Weiterlesen

PAT-Demonstrator – NOA ist der ideale Partner

Wo NOA ins Spiel kommt: Wenn die Prozessanalysentechnik mehr und komplexere Daten liefert und die Erfahrungen durchaus auch mal Änderungen erfordern, dann brauchen wir ein zusätzliches Stück Intelligenz. Diese ist im Analysengerät nicht richtig aufgehoben. Denn die Art der Intelligenz wird auch vom Prozess bestimmt. Im Leitsystem wird es mit den zusätzlichen Daten eng; Änderungen sind dort möglich, aber nicht unbedingt beliebt. Eine separate Software, zum Beispiel in Form einer App, befreit uns von diesen Einschränkungen und gibt uns die nötige Flexibilität für spezifische Anpassungen.

Weiterlesen

Hand in Hand mit den Prozessdaten

Alarm! Tritt jetzt Hektik am Leitstand ein? Oder lehnt sich der Operator entspannt zurück, drückt ein Knöpfchen zum Quittieren und schlürft weiter seinen Kaffee, den er sich vor einer Minute geholt hat?
Beides ist möglich, beides ist eine interessante Information – üblicherweise dann, wenn es um das Thema Alarm-Management zur Analyse und Reduzierung der Alarme beispielsweise nach EEMUA 191 geht. Doch auch zu Beginn einer Datenanalyse macht ein Blick in diese Daten durchaus Sinn.

Weiterlesen

Neue Betriebslösung: Yokogawa führt OpreX Profit driven Operation Solution ein

„OpreX Profit driven Operation Solution“ ist eine gewinnorientierte Lösung für die Prozessindustrie, die eine nahtlose Abstimmung mit den Zielen des Anlagenmanagements im gesamten Unternehmen, vom Betriebsbereich bis zur C-Suite, ermöglicht. Die Lösung basiert auf einer Methodik von zusammenhängenden Leistungsindikatoren, die aus Yokogawas umfassendem Fachwissen gewonnen wurden.

Weiterlesen

Wie kommt die PAT mit IIoT zurecht?

Die Prozessanalystechnik oder PAT beschäftigt das Gleiche, was auch andere Bereiche der Industrie beschäftigt: Digitalisierung, Industrie 4.0, Industrial Internet of Things, Advanced Process Control, Cloud-Technologien, Data Mining usf.
Aber auch das PAT-spezifische Wissen verändert sich laufend. Zunehmend durch immer wieder verbesserte oder neue analytische Verfahren, abnehmend durch einen gewissen Schwund infolge einer veränderten Fachkräftelandschaft.

Weiterlesen

Drahtlos sicher bis SIL2 mit PROFIsafe

Funktionale Sicherheit und drahtlose Kommunikation fügen sich nahtlos in Yokogawas japanisches Bild von Tradition und Moderne ein. Mit der Version 4.03.10 von ProSafe RS wurde bereits 2017 eine drahtlose Kommunikation im Bereich der sicherheitsgerichteten Steuerungen vorgestellt. Über die Datenübertragung via ISA 100 Wireless ist diese Lösung ein wahrer Champ. Dank der verwendeten sicheren Kommunikation nach Standard von PROFIsafe geht man sowohl bei der funktionalen als auch bei der Cyber-Sicherheit keine Kompromisse ein. Bei PROFIsafe handelt es sich um eine Technologie, bei der PROFINET oder PROFIBUS für funktionale Sicherheit eingesetzt werden kann.

Weiterlesen

Gesundes Messgerät? Der eingebaute Arzt weiß es.

Wissen, ob bei dem Messgerät eine Wartung nötig ist oder nicht. Mit der Yokogawa Lösung kann das Messgerät sogar im laufenden Betrieb geprüft werden. Jetzt mehr über den Tube Health Check erfahren!

Weiterlesen

NAMUR veröffentlicht 2 neue Empfehlungen in einer Woche

Direkt 2 Neuerscheinungen von der NAMUR in einer Woche. Die NE159 greift das Thema bidirektionalen Datenaustausch (Durchgängiges Engineering als Weiterentwicklung) auf, die NE162 beschäftigt sich mit Indikatoren für die Ressourceneffizienz. Jetzt Details erfahren!

Weiterlesen