Ein stabiles Fundament für die digitale (Anlagen-)Zukunft

Ein stabiles Fundament für die digitale (Anlagen-)Zukunft

von 22. Juni 2018

Are you ready for tomorrow?

Die ACHEMA 2018, die in der vergangenen Woche in Frankfurt stattgefunden hat, war ein Manifest für den Ausdruck: ‚INDUSTRIE 4.0‘

Genau dieser hat sich nun im Laufe der vergangenen Jahre längst etabliert und die facettenreichen Aspekte der Digitalisierung sind aus unserer industriellen Landschaft nicht mehr wegzudenken.

Keywords wie Smart Factory, Predictive Maintenance, Artificial Intelligence, Plant Security  oder Chatboots beherrschen die Wirtschaft und treiben weltweit Forschung und Entwicklung voran.

Die jüngste repräsentative Bitkom-Befragung belegt diesen Umstand eindrucksvoll: IoT-Plattformen sind für die Industrie 4.0 von zentraler Bedeutung. Vier von zehn Unternehmen nutzen bereits eine solche IoT-Plattform.

Quelle: Bitkom

Haben Sie eine Affinität zu all diesen neu aufkommenden Technologietrends?
Wer sich heutzutage auf dem Wettbewerbsmarkt weiterhin gut positionieren will, kommt an der Digitalisierung nicht mehr vorbei.

Das Fundament Plant Security

Schließlich bietet die Digitalisierung große Chancen für die Industrie. Umso wichtiger ist es, Ihre Anlage auf ein sicheres Fundament zu stellen.

Die Netzwerk- und Systemsicherheit in industriellen Prozessleitsystemen sind vor diesem Hintergrund  wichtiger Faktor. Für diesen sensiblen Bereich arbeiten wir bei Yokogawa mit einem ganzheitlichen 360 Grad-Konzept, das auf modernsten Technologien basiert. Unser Ansatz ist ständig lernend – entlang des kompletten Zyklus, aber gleichermaßen auch in die Tiefe gehend. Plant Security heißt für uns immer wieder: anpassen, vertiefen, modernisieren – und dies selbstverständlich kontinuierlich.

Ein Beispiel: Wir führen regelmäßige „Plan-Do-Check-Act“-Zyklen durch, wie sie die Norm „IEC 62443“ vorschreibt. Dies sorgt für einen kontinuierlichen Schutz entlang des gesamten Lebenszyklus. Besonders praktisch dabei: Unsere Lösungen können in neue, aber auch in bestehende Systeme implementiert werden.

Justieren Sie Ihre Infrastruktur auf den notwendigen Security Assurance Level (SAL), um die smarten digitalen Technologien einsetzen zu können. Die McKinsey-Studie “Solving the productivity puzzle: The role of demand and the promise of digitization” (Februar 2018) sagt Unternehmen eine Steigerung des Produktivitätswachstums um 2 Prozent pro Jahr voraus. Zumindest sofern diese verstärkt digitale Technologien und Infrastrukturen nutzen.

‚Can-Do-Mentalität‘ – Nicht nur darüber reden, sondern es einfach machen

Die derzeit bestehende Infrastruktur muss künftig in jedem Fall auf Vordermann gebracht werden. Dafür sind selbstverständlich Investitionen in ein höheres Security Niveau unumgänglich.

Ansonsten gefährdet es in vielerlei Hinsicht die Zukunft des Unternehmens, da beispielsweise Ihre ‚Critical Assets‘ relativ einfach den bekannten oder unvorhergesehenen Cyber-Attacken ausgeliefert sind. Die daraus resultierenden Produktionsausfälle in betriebswirtschaftlichen Zahlen ausgedrückt, sind schlichtweg besorgniserregend.

Bremsen Sie Innovationen und technologische Fortschritte nicht aus. Entwickeln Sie vielmehr eine nachhaltige Unternehmensentwicklung.

Digital: Champions & Sovereignty & (R)evolution

Werden wir die ‚digital Champions‘, indem wir die neuesten State-of-the-art-Technologien für eine höhere Effizienz einsetzen, unsere digitale Souveränität beibehalten und sensible Daten sowie Informationswerte wirksam schützen. Und dabei natürlich die digitale (R)evolution überleben. Hier lässt Darwin grüßen: Es ist nicht die stärkste oder intelligenteste Spezies, die überlebt, sondern die, die sich am schnellsten Änderungen anpasst.

Ich selbst sehe die digitale Transformation ganz klar als eine Riesenchance für uns alle. Immerhin wird sich  der Markt in den nächsten Jahren dramatisch weiter entwickeln.

Daher lautet meine Empfehlung: Ändern Sie Ihr Mindset auf DIGITAL. Seien Sie neugierig und zeigen Sie Interesse an allem, was die Digitalisierung mit sich bringt. So zum Beispiel für zukunftsweisende Geschäftsmodelle, innovative Bezahlmodelle und agile Unternehmensstrukturen. Oder auch am Bedarf an unterschiedlichen Kompetenzen wie z.B. dem Umgang mit BigData, emphatischer Kommunikation sowie solidem Compliance-Wissen.

Fest steht: Plant Security ist alles andere als ein Hindernis auf dem Weg hin zur Digitalisierung. Ganz im Gegenteil: Für den Aufgeklärten von morgen ist diese geradezu eine Voraussetzung!

Sie Fragen sich jetzt, womit Sie am besten beginnen sollten? Sprechen Sie uns gerne an, damit wir für Sie ein maßgeschneidertes 360° Security-Konzept mit State-Of-The-Art-Technologien gemäß internationalen Normen ausarbeiten können. Und profitieren Sie von den vielen Chancen, die sich aus der digitalen Transformation ergeben.

Digitalisierung verändert unser Leben

Safety und Security – ein untrennbares Paar

Cyber Security: Schützen Sie Ihre Anlage vor Libellen?

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Noch keine Kommentare

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Ihre Daten sind sicher!Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Es werden keine Daten mit Dritten geteilt.