Alaaf oder Helau? 7 Tipps für Karneval

Alaaf oder Helau? 7 Tipps für Karneval

von 28. Februar 2019

Falls Sie aus einer der Karnevalshochburgen wie Köln, Düsseldorf oder Mainz kommen, haben Sie es bestimmt schon bemerkt: Der Karneval steht vor der Tür. Tage voller närrischer Ausgelassenheit, fröhlicher Gesänge und jeder Menge energetisierender Getränke. Plötzlich werden aus gestandenen Männern und Frauen Clowns, Indianer, Astronauten oder menschengroße Tierwesen. Haben Sie sich schon für eine Verkleidung entschieden?

Historische Wurzeln

Schon die Kelten feierten den Wechsel vom kalten Winter zum blühenden Frühjahr. Dabei verkleideten sie sich als Geister, Kobolde und mysteriöse Gestalten, um den Winter mit lauten Geräuschen und Holzstöcken zu vertreiben. Heutzutage steht weniger das Vertreiben von bösen Geistern in der Luft, als vielmehr der Gedanke, mit Anderen eine schöne, fröhliche Zeit zu haben.

Wir von Yokogawa befinden uns in Ratingen, dem kleinen Bruder der Karnevalshochburg Düsseldorf. Sind Sie mit dabei oder schauen Sie dem bunten Treiben lieber gemütlich vom heimischen Sofa aus zu?

Der WDR überträgt am Rosenmontag (04.03.2019) ab 15 Uhr die Höhepunkte des Düsseldorfer Karnevals. Mit mehr als 120 Wagen und etwa 7500 Teilnehmerinnen wird der Rosenmontagszug ein richtiges Spektakel werden.

Oder soll es doch lieber Köln sein? Oder wie der Kölner so schön sagt: “Kölle Alaaf!” Dann schalten Sie doch die ARD ein, die die Highlights des Kölner Rosenmontagszugs ab 15.30 Uhr zeigt. Unter dem Motto “Uns sproch es Heimat” beweisen die Jecken rheinischen Frohsinn und verteilen Kamelle und andere Süßigkeiten.

Mitten rein ins Getümmel!

Möchten Sie lieber live dabei sein? Dann schnappen Sie sich ein originelles Kostüm und einige Freunde oder Familie. Los geht’s!

Hier unsere Tipps, um gut vorbereitet durch die närrische Zeit zu kommen.

7 Tipps für Karneval

  1. Wettercheck: Am Rosenmontag soll es laut Wettervorhersage ca. 10°C warm bzw. kalt werden. Sollte Ihre Liebste oder Ihre Tochter auf die Idee kommen, ein ultrakurzes Catwoman-Kostüm tragen zu wollen, raten Sie ihr besser davon ab. Sich nur leicht bekleidet stundenlang in die Kälte zu stellen, ist definitiv keine gute Idee! Wegen der paar Kamellen lohnt sich eine anschließende Erkältung nicht. Gehen Sie lieber direkt in eine Kneipe.
  2. Kostümcheck: Sie wollen besonders nachhaltig sein und erneut das Kostüm tragen, welches Sie zuletzt vor 10 Jahren stolz getragen haben. Die Spinnweben sind entfernt und ordentlich aufgehängt ist das gute Stück ready-to-wear. Tipp: Probieren Sie das Kostüm lieber noch einmal an, bevor es wieder zum Einsatz kommt. Eventuell ist das Kostüm etwas geschrumpft oder in der Wäsche eingelaufen?
  3. Security-Kostüm: Falls Sie ein Kostüm mit Sicherheitseffekt wünschen, haben wir eine wunderbare Idee: Gehen Sie doch einfach als Sumo! Der Ganzkörperanzug ist ziemlich bequem, ist ziemlich originell und vor allem maximieren Sie Ihre Knautschzone!
  4. Basis schaffen: Nehmen Sie vor den Karnevalsaktivitäten ein ordentliches Mahl zu sich. Auf nüchternem Magen trinkt es sich nicht gut! In der Düsseldorfer Altstadt gibt es viele Lokalitäten, die leckere Speisen in einem schönen Ambiente anbieten.
  5. Wasser trinken: Ausgelassenes Rufen, Singen und Tanzen macht Durst. Achten Sie darauf, neben energetisierenden und beflügelnden Getränken auch gelegentlich ein Glas Wasser zu trinken. Sonst ist der Kater am nächsten Tag unumgänglich.
  6. Das Auto zuhause lassen: Parkgelegenheiten sind während der Karnevalsumzüge rar. Lassen Sie Ihr Auto lieber zuhause und reisen mit Bus und Bahn an. Alternativ bietet es sich an, schon einmal die Telefonnummer des örtlichen Taxiunternehmens in das Smartphone zu speichern.
  7. Musik: Stimmen Sie sich schon einmal gedanklich auf den Karnevalszug mit den bekanntesten Karnevalsliedern ein. Den Düsseldorfer Dialekt beherrschen Sie spätestens nach dem 3. Düsseldorfer Altbier fließend.

In dem Sinne: Helau und Alaaf! Haben Sie eine schöne, närrische Zeit!


Faszination Sumo

Sommer, Sonne, Sumo!

Tipps für Kindersicherheit im Internet

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Noch keine Kommentare

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Ihre Daten sind sicher!Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Es werden keine Daten mit Dritten geteilt.