Prozessautomatisierung meets Skaterhockey: Yokogawa und Düsseldorf RAMS kooperieren

Prozessautomatisierung meets Skaterhockey: Yokogawa und Düsseldorf RAMS kooperieren

von 6. Mai 2019

Prozessautomatisierung meets Skaterhockey: Yokogawa Deutschland ist seit kurzem Top-Werbepartner des U16 Eurocup 2019/Junioren-Teams der Düsseldorf RAMS.

Yokogawa unterstützte die erfolgreiche Jugendmannschaft unter anderem beim U16 Eurocup 2019 Turnier (3. – 5. Mai 2019) in Rossemaison/Schweiz, sowie die Juniorenmannschaft in der aktuellen und nächsten Saison. Yokogawa ist damit der erste japanische Top-Werbepartner, der mit mehr als 60 Standorten weltweit sehr gut vertreten ist. Da passt es hervorragend, dass die U16 Eurocup-Mannschaft der RAMS sich erfolgreich auf europäischer Bühne präsentiert.

Zusammenarbeit passt zu Themen wie Nachhaltigkeit und Nachwuchsförderung

Niklas Frielingsdorf, Online-Marketing Manager von Yokogawa Deutschland: „Wir freuen uns auf die Kooperation mit der Mannschaft U16 Eurocup/Junioren der Düsseldorf RAMS. Diese Zusammenarbeit passt für uns als zukunftsorientiertes Unternehmen, welches sich Themen wie unter anderem Nachhaltigkeit und Nachwuchsförderung auf die Fahnen geschrieben hat, optimal. Wir wünschen “unseren” Mannschaften viel Erfolg.“

„Wir von Yokogawa sind Spezialisten für die industrielle Prozessautomatisierung. Maximale Sicherheit, Ressourceneffizienz und Produktivität bei gleichzeitig einfachster Interaktion zwischen Mensch und Anlage sind die Schlüsselparameter unseres Engineerings. Im Rahmen der politischen Zielsetzungen für nachhaltige Entwicklung hat die UN die „Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ aufgesetzt. Vor diesem Hintergrund haben wir uns im Sinne der Nachhaltigkeit vorrangig drei Ziele gesetzt: Achieve zero Emissions, ensure well-being und make a transition to circular economy“, ergänzt Tim Henrichs, Marketing Manager von Yokogawa Deutschland.


SBA – eine Branche ändert sich

KBC präsentiert neueste Lösungen für Energieeffizienz-Management

IMK Manager IA Services Fatma Evren im Interview

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Noch keine Kommentare

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Ihre Daten sind sicher!Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Es werden keine Daten mit Dritten geteilt.