Tag "Automatisierung"

M+C-Sensoren, M+O-Sensoren und die Prozessanalytik

NOA – NAMUR OPEN Architecture – ist kräftig unterwegs. Zwei Begriffe fallen immer wieder: M+C-Sensoren und M+O-Sensoren. M+O steht für Maintenance und Optimization. Das sind die Neuen. Das sind die, welche die Eigenschaften von Prozesskomponenten (nicht des Prozessmediums) detektieren. Die Erfassung von Vibrationen von Maschinenteilen wie zum Beispiel Pumpen oder Ventilen ist jetzt schon ein klassisches Beispiel für reine M+O-Sensoren geworden.

Weiterlesen

Optimieren? Klar! – Teil 2 von 3

Im ersten Teil dieser Serie haben wir uns damit beschäftigt zu klären, was denn in diesem Zusammenhang mit „Optimieren“ gemeint ist und ob es sich lohnt zu „Optimieren“. Ist man da auch für sich selbst zu einem positivem Ergebnis gekommen, stellt sich nun die Frage, welche Möglichkeiten es gibt. Die nachfolgende Darstellung von Möglichkeiten im zweiten von insgesamt drei Artikeln dieser Serie erhebt sicher nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, ist aber als Anreiz und Ideengeber gedacht.

Weiterlesen

Optimieren? Klar! – Teil 1 von 3

Häufig geht es mit Blick auf die Optimierung darum, einen Konsens zu finden, was Optimierung überhaupt sein kann. Dabei soll in diesem dreiteiligen Artikel auch einen Blick darauf geworfen werden, welche Mittel dafür zur Verfügung stehen. Ob es sich lohnt zu optimieren und ob und was das Ganze mit Industrie 4.0 zu tun hat.

Weiterlesen

Prozesstaugliche Laserspektrometrie – schnell, sicher, selektiv

Analytische Verfahren können sehr komplex sein. Manchmal ist erst eine Trennung der Komponenten erforderlich, damit die gesuchten Inhaltstoffe „interferenzfrei“ bestimmt werden können. Solche analytischen Abläufe erfordern häufig konstante, kontrollierte Umgebungsbedingungen. Eben so, wie sie im Labor gegeben sind. Die Qualität von Zwischen- und Endpodukten kann damit ermittelt werden. Der Messwert bzw. die Messwerte stehen nach einer gewissen Zeit zur Verfügung. Sie erlauben Aussagen darüber, ob die Sollqualität eingehalten wurde und der Prozess planmäßig abgelaufen ist.
Der TDLS ist hier äußerst hilfreich. Denn: Ein Analysenverfahren, das den oben genannten Forderungen weitgehend entgegenkommt, ist die Infrarot-Spektrometrie mit durchstimmbaren Lasern, TDLS = Tunable Diode Laser Spektrometry. Zahlreiche Messgrößen können mit dieser Technologie bereits heute in prozesstauglicher Weise erfasst werden.

Weiterlesen

EuroPACT in Kopenhagen: EU-weiter PAT-Trialog

Seit einigen Jahren ist Werner Worringen als Industry Marketing Manager Analytical Solutions bei Yokogawa Deutschland tätig. Seitdem engagiert er sich auch in zahlreichen Gremien rund um die Prozessanalytik. So unter anderem als Mitglied des erweiterten Vorstandes auch im Arbeitskreis Prozessanalytik (AK PAT), der 2005 ins Leben gerufen wurde und mittlerweile bereits 365 Mitglieder vorweisen kann. Arbeitskreis der Fachgruppe analytische Chemie innerhalb der Gesellschaft deutscher Chemiker (GDCh), die eng mit der DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.) zusammen arbeitet. So auch mit Blick auf die EuroPACT, die im Mai in Kopenhagen stattfindet.

Weiterlesen

Yokogawa und ECMK Process Solutions vereinbaren strategische Vertriebspartnerschaft

ECMK Process Solutions und Yokogawa Österreich haben beschlossen, ihre Zusammenarbeit für Vertrieb und Service der Yokogawa-Produktsparten Messtechnik, Prozessinstrumentierung sowie Analyseninstrumentierung zu intensivieren. Ziel ist es, ihren Kunden in den unterschiedlichen Industriebereichen ein umfassendes Dienstleistungsangebot zur Verfügung zu stellen. Ein entsprechendes „Channel Partner Distributor Agreement“ wurde von beiden Parteien am 4. Februar in Wien unterzeichnet. Wie Wolfgang Höffken, Sales Manager Yokogawa Deutschland, Erik Wendler, Geschäftsführer ECMK, Oscar Custers, Channel & Service Manager Yokogawa Europe, dazu sagen, finden Sie hier.
Christian Plomer, Senior Konsulent ECMK

Weiterlesen

Hat NOA (k)ein Henne-Ei-Problem?

Derzeit entsteht NOA – NAMUR Open Architecture. NOA war eines des Hauptthemen auf der NAMUR-Hauptsitzung 2019. Zu NOA gehört für die Informationen der sichere Weg hinaus aus der Automatisierungspyramide und der sichere Weg wieder hinein. Und dazu auch noch die einheitliche Beschreibung der Komponenten und der Kommunikation, um ein möglichst offenes System zu schaffen. Letzteres ist in der NAMUR AG 2.8.2 für die Feldmesstechnik bereits erfolgt und abgeschlossen. Für die Prozessanalytik hat diese Arbeit in einer Zusammenarbeit der NAMUR AG 2.8.2 mit dem ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie) FA7 begonnen. Doch was beschäftigt eigentlich die Anwender hinsichtlich dieser Thematik genau. Und wie nehmen diese die Entwicklung wahr? Vor dem Hintergrund dieser Fragen könnte sich durchaus ein Gespräch wie das folgende zutragen.

Weiterlesen

DTSX1 – Brandmeldesystem für mehrstöckige Lagerhallen

Konventionell war die einzige Möglichkeit, Brände zu erkennen und Temperaturen in großen mehrstöckigen Lagern zu kontrollieren, die Installation größere Mengen von Temperatursensoren an mehreren Standorten. Das ist mittlerweile anders. Warum? Wegen des DTSX1 von Yokogawa! Der lineare Wärmemelder auf Glasfaserbasis wurde speziell für den Brandschutz und die Branderkennung in großen Anlagen und Infrastrukturen wie Förderbänder, Kabelkanälen, Gebäuden und Tunneln entwickelt.

Weiterlesen

Yokogawa freut sich auf Auftritt bei Meorga MSR-Messe in Landshut

Die Yokogawa Deutschland GmbH freut sich auf den vierten und letzten Auftritt bei Meorga MSR-Spezialmessen in diesem Jahr. Am Mittwoch, 23. Oktober, präsentiert das mehrköpfige Standteam inmitten der rund 150 Aussteller in der Sparkassen Arena an der Niedermayerstraße 100 in Landshut auf dem 21 Quadratmeter großen Messestand (E5) einige Exponate des umfangreichen Yokogawa-Portfolios.
Von 8 bis 16 Uhr stehen bei der Meorga MSR-Spezialmesse Südost diesmal der TDLS 8000, Rotamass TI, der Gaschromatograf (GC) 8000, der seit einiger Zeit auch in Europa erhältliche Sushi Sensor sowie der Brandmelder DTSX1 im Fokus.

Weiterlesen

Yokogawa präsentiert Sushi-Sensor bei gelungener Meorga MSR-Messe in Ludwigshafen

Auf dem Meorga MSR-Stand beim gelungenen Messeauftritt in Ludwigshafen war der nun auch in Europa verfügbare Sushi-Sensor von Yokogawa der heimliche „Star“.

Weiterlesen