Tag "Schutz"

Stahl und Security: Hochkonzentriert am Puls der Zeit

Das Unternehmen R. Stahl kann zufrieden auf die ersten sechs Seminare zurückblicken, die vor kurzem in einigen Großstädten Nord- und Westdeutschlands jeweils unter dem Titel „Tag des Explosionsschutzes“ liefen. Ob in Bremen, Hamburg, Leipzig, Dortmund, Köln oder Frankfurt – Yokogawa hatte die Gelegenheit, bei jedem Auftritt als Dozent mit dabei zu sein. Und zwar mit dem brandaktuellen Thema: Plant Security.

Weiterlesen

Jetzt anmelden: Alles rund um die Plant Security Convention

Am Dienstag, 11. September, feiert in Basel Yokogawas Plant Security Convention Premiere. Die Gäste können sich unter anderem auf folgende Highlight-Themen freuen: Evaluierung kritischer Geschäftsprozesse mittels Business-Impact-Analyse (BIA) im Hinblick auf Plant Security, Assessment: Beurteilung und Analyse des aktuellen Security-Niveaus Ihrer Anlage, Social Engineering oder eine interaktive Session (World Café). Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Weiterlesen

Sicherheit braucht Freunde… (Teil 2)

Wie wir in Teil 1 dieses Beitrags gesehen haben, gibt es Vorgänge, die dazu führen, dass die Leistung eines Systems (vorzeitig) nachlässt oder dass das System seinen Zweck nicht mehr erfüllen kann. Wie wir feststellen werden, sind diese Vorgänge beim Auto (Teil 1) und bei Sicherheitssystemen in der Prozessindustrie gar nicht so verschieden. Ein großer Unterschied besteht jedoch in den Regeln und Vorschriften während des Betriebs. Uns Autofahrern sitzt da ein bisschen die „Hauptuntersuchung“ und vielleicht das „Inspektionsheft“ des Herstellers im Nacken. Ansonsten belässt es der Gesetzgeber mehr oder weniger dabei uns zu ermahnen, im Straßenverkehr mit einem „verkehrssicheren“ Fahrzeug unterwegs zu sein.Ganz anders stellt sich dies hinsichtlich der Sicherheit in der Prozessindustrie dar. Hier gibt es eine Vielzahl von Gesetzen, Regeln etc., die beachtet werden müssen.

Weiterlesen

Digitale Ambition – Kernpunkt: Plant Security

Ein nachhaltiges Wachstum in unserer immer mehr vernetzten, smarter werdenden Zeit erfordert Anpassung an die neuen Bedürfnisse der Kunden – und das schnell und effizient. Mit den richtigen innovativen wie digitalen Tools können Unternehmen dies auf clevere Art und Weise erreichen. Um den Erfolg technischer Neuheiten sicherstellen zu können, müssen Unternehmen ab sofort vor allem eines tun: den Menschen und die Plant Security in den Mittelpunkt stellen – und zwar alternativlos. Plant Security sowie Safety müssen „business as usual“ und als Basis in der Unternehmenskultur verankert sein.
Chee Hoe Lee, General Manager Strategic Business Global IA Cyber Security Evangelist, Yokogawa Engineering Asia Pte Ltd, stand im Rahmen eines Interviews für Fragen zu diesem Thema Rede und Antwort:

Weiterlesen

Wenn Music-Streaming auf Rohöl trifft

Die Digitalisierung der Musik hat eine ganze Branche zu einem drastischen Umbruch gezwungen, die sich mit neuen Geschäftsmodellen, allen voran dem Streaming, in den letzten Jahren wieder zu einem Wachstumsmarkt entwickelt hat. Erinnern wir uns einmal ein wenig zurück: Zunächst erfreuten sich Filesharing-Dienste großer Beliebtheit. Hätte es da nicht einen gewissen Charme, die Musik direkt vom Künstler zu beziehen und ihn sowie alle Beteiligten schnell und gerecht zu entlohnen? Doch: Wie lässt sich die Integrität eines solchen Softwaresystems sicherstellen? Einen wichtigen Beitrag hierzu kann die Blockchain liefern – auch in allen Bereichen der Wirtschaft, wo vor diesem Hintergrund zahlreiche Ideen für neue Geschäftsmodelle entwickelt und getestet werden.

Weiterlesen

Mehr Sicherheit für alle – weniger für die Sicherheit!

Ohne Frage, die Betriebssicherheit (funktionale Sicherheit) ist ein Thema, welches uns alle angeht. Ob als Eigner/Betreiber einer Anlage (Auflagen, Normen, Gesetze), Arbeiter in dieser Anlage (Verantwortung und eigene Sicherheit) oder als Anwohner, der um seine Sicherheit besorgt ist. Training ist nicht nur eine Möglichkeit, den Personalmangel (zumindest zum Teil) aufzufangen. Sondern auch, um den Mitarbeitern das notwendige Wissen über funktionale Sicherheit während der Betriebsphase der Anlagen, basierend auf der neuesten Ausgabe der internationalen Normen IEC 61508 und IEC 61511, zu vermitteln.

Weiterlesen

Assistenzsysteme – 1. Unsere täglichen kleinen Helferlein

Unser Auto ist auch im Zeitalter von Smartphone und Co. eines unserer liebsten technischen Spielzeuge. Ob aus Gründen der Sicherheit oder des Komforts: Rund um den Prozess des Autofahrens haben – wie in der Prozessindustrie auch – mehr und mehr Assistenzsysteme Einzug gehalten. Die mit diesem Artikel beginnende Mini-Serie beschäftigt sich damit, welche Assistenzsysteme es gibt, was typische Anwendungen sind und was sie für einen Nutzen bringen.

Weiterlesen

KRITIS – was ist das eigentlich? (Teil 2)

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden: Schließlich sind wir alle ausnahmslos darauf angewiesen, dass der Strom aus der Steckdose kommt, unser Trinkwasser aus dem Hahn fließt, die IT und das Verkehrsnetz funktionieren – Stichwort: Lebensadern unserer Gesellschaft.

Weiterlesen

KRITIS – was ist das eigentlich? (Teil 1)

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden: Schließlich sind wir alle ausnahmslos darauf angewiesen, dass der Strom aus der Steckdose kommt, unser Trinkwasser aus dem Hahn fließt, die IT und das Verkehrsnetz funktionieren – Stichwort: Lebensadern unserer Gesellschaft.

Weiterlesen

„Um technische Synergien effektiv nutzen zu können, müssen die Technologien sicher und handhabbar sein“

Im Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung werden moderne Informations- und Kommunikationstechnologien zukünftige Produktionslandschaften extrem verändern: Alle am Herstellungsprozess beteiligten Systeme und Maschinen werden in digitalen Netzwerken miteinander verbunden. Diese intelligenten Systemnetzwerke ermöglichen selbstorganisierende Prozesse, in die die Akteure entlang der Wertschöpfungskette weltweit eingebunden sind. Der gesamte Produktlebenszyklus wird gleichzeitig transparent und nachvollziehbar. Dieser starke Wandel wird zu einer völlig intelligenten, selbstorganisierenden, vernetzten Produktionswelt führen, in der intelligente Fabriken die Norm sind. Deutlich mehr Flexibilität und Effizienz sowie eine zunehmende Individualisierung der Produkte (Losgröße 1) sind das Ergebnis – ein Muss für die internationale Wettbewerbsfähigkeit in der Welt von morgen. Industry 4.0 mag grundsätzlich leicht verständlich sein, doch sollten wir darauf achten, seine Komplexität oder die Fallstricke bei der Umsetzung nicht zu unterschätzen. Die Basis – ein 360°-Konzept für die Anlagensicherheit aus einer starken Kombination von Cybersicherheit, Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit – ist dabei entscheidend.

Weiterlesen