Yokogawa und ECMK Process Solutions vereinbaren strategische Vertriebspartnerschaft

Yokogawa und ECMK Process Solutions vereinbaren strategische Vertriebspartnerschaft

27. Februar 2020

„Wir sind sehr froh, mit ECMK einen Partner gefunden zu haben, der über langjährige und umfangreiche Kenntnisse der Yokogawa-Produkte verfügt. Wir wollen unsere gemeinsamen Erfahrungen sowohl mit Kunden als auch mit Produkten bestmöglich nutzen –  denn davon profitiert der Kunde, und uns wird das auf dem österreichischen Markt mit Sicherheit helfen“, sagt Wolfgang Höffken. Dabei blickt der Sales Manager Process Control Instruments bei Yokogawa Deutschland voller Zufriedenheit auf die Anfang Februar fixierte Intensivierung der Zusammenarbeit für Vertrieb und Service der Yokogawa-Produktsparten Messtechnik, Prozessinstrumentierung sowie Analyseninstrumentierung  mit ECMK Process Solutions. Ziel sei es, den Kunden in den unterschiedlichen Industriebereichen ein umfassendes Dienstleistungsangebot zur Verfügung zu stellen. Ein entsprechendes „Channel Partner Distributor Agreement“ wurde von beiden Parteien am 4. Februar in Wien unterzeichnet.

Die Stimmen von Wolfgang Höffken, Sales Manager Yokogawa Deutschland, Erik Wendler, Geschäftsführer ECMK, Oscar Custers, Channel & Service Manager Yokogawa Europe, Christian Plomer, Senior Konsulent ECMK, im Video

„Wir sehen diese Partnerschaft als Stärkung beider Unternehmen. Damit erhalten unsere Kunden professionelle und qualitativ hochwertige Produkte und Lösungen gepaart mit unserem langjährigem Know-how in der Prozessautomatisierung. Yokogawa ist seit vielen Jahren am österreichischen Markt etabliert und gibt uns die Möglichkeit, unseren Kunden optimal auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Lösungen anbieten zu können. Wir freuen uns auf diese Partnerschaft, die es uns ermöglicht, unser Portfolio zu stärken“, erklärt Erik Wendler, Geschäftsführer von ECMK Process Solutions zu der Intensivierung der Kooperation. Die offizielle Vertriebsvereinbarung mit ECMK wird die Position von Yokogawa vor allem auf dem österreichischen Automatisierungsmarkt stärken. Der Vertrag zertifiziert ECMK, seinen Kunden das Instrumentierungsportfolio von Yokogawa zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig kann Yokogawa mit der messanalytischen Expertise von ECMK seine Kunden noch besser unterstützen.

Also: eine Win-win-win-Situation. Für ECMK. Für Yokogawa. Aber vor allem für die Kunden und Partner.

Die Intensivierung der Zusammenarbeit ist Teil des Europe-Channel-Management-Programms. Dieses wurde von Yokogawa Anfang 2017 ins Leben gerufen. Ziel des Programms ist es, Technologien mit Partnern zu bündeln, um den Kunden einen noch größeren Mehrwert zu bieten.

Hier finden Sie die offizielle Pressemitteilung


Wolfgang Höffken über Sparox und Yokogawa: „Das spart Energieanbietern Zeit und Geld“

„Maximale Sicherheit und Effizienz von Verbrennungsprozessen in Feuerungsanlagen“

Das Yokogawa Life Innovation Business bewegt sich vorwärts

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Noch keine Kommentare

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Ihre Daten sind sicher!Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Es werden keine Daten mit Dritten geteilt.